Image Alt

Realschule am Klostergarten

  /  Schulleben   /  Essen international – Bili-Projekt in AES

Essen international – Bili-Projekt in AES

Eines unserer Themen im AES-Unterricht in Klasse 7 ist „So esse ich – so isst die Welt“. Zunächst geht es darum, sich mit den eigenen Essgewohnheiten und dem eigenen Lieblingsessen zu beschäftigen und herauszufinden, warum wir bestimmte Lebensmittel gerne, andere jedoch gar nicht mögen. Dazu besuchen die Schüler*innen verschiedene Stationen, an denen sie beispielsweise einen Zeitstrahl erstellen, der zeigt, wie sich die eigenen Essgewohnheiten entwickelt haben, ein Flipflap mit Informationen über die einzelnen Faktoren, die unsere Gewohnheiten beeinflussen füllen oder einen Steckbrief ihres Lieblingsessens anfertigen. Alle Ergebnisse werden in einem Lapbook festgehalten.
In der darauffolgenden AES-Stunde geht es dann darum, Ernährungsgewohnheiten anderer Länder anhand von Bildern des Fotografen Peter Menzel kennenzulernen. Dazu begeben sich die Schüler*innen auf eine imaginäre Reise in unterschiedliche Länder und besuchen dort Familien, durch die sie erfahren, was im jeweiligen Land gegessen wird. Nach ihrer Reise berichten sie dann ihren Mitschüler*innen von den Beobachtungen, die sie gemacht und in ihrem Reisetagebuch festgehalten haben. In den darauffolgenden Wochen wird das Thema beim Kochen und Backen in der Schulküche durch internationale Gerichte noch weitergeführt. Leckere italienische Spaghetti Bolognese und vegetarische Linsenbolognese stehen beispielsweise auf dem Speiseplan. Den Höhepunkt bildet allerdings das gemeinsame internationale Fingerfood-Buffet als Abschluss der Einheit. In Zweiergruppen oder auch allein zeigen die Schüler*innen, was sie im fachpraktischen Unterricht in AES Klasse 7 schon alles gelernt haben, und stellen selbstständig nach Rezept ein Fingerfood her. So entsteht ein buntes Buffet mit zahlreichen schmackhaften Fingerfoods – von mexikanischen Burritos, türkischen Pide, über amerikanische Cookies und Appelflappen aus den Niederlanden reicht die Auswahl.
In diesem Schuljahr führte die Klasse 7a mit ihrer Lehrerin Frau Schweizer dieses Thema erstmalig als Bili-Projekt durch. Das heißt das gesamte Thema hieß nun „What I eat – what the world eats“ und wurde auf Englisch durchgeführt. Nach anfänglicher Zurückhaltung und kritischer Beobachtung der neuen Situation, nahmen die Schüler*innen nach kurzer Zeit begeistert am englischen AES-Unterricht teil und meisterten gekonnt alle Aufgaben. Das Bili-Projekt im AES-Unterricht war ein voller Erfolg und es soll nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben.

Moodle Login
X
Skip to content