Download dieses Schreibens als pdf

Neues aus dem Schulalltag

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, wir begrüßen Sie ganz herzlich im neuen Schuljahr und hoffen, dass Ihr Sohn, Ihre Tochter einen guten Start hatte.

Wir haben uns eingelebt im Klostergarten und stellen erfreut fest, dass der neue Ort und/oder das schöne Schulhaus die Anziehungskraft der Schule deutlich gestärkt hat. Wir konnten drei – nicht allzu große – Eingangsklassen bilden und wir konnten die großen 5er-Klassen in drei mittelgroße 6er-Klassen teilen. Davon profitieren wir alle.

Neu im Kollegium sind Frau Felkl (Englisch, EWG, Biologie, Geschichte bilingual), Frau Pluhatsch (Deutsch, Biologie, Bildende Kunst), Herr Teutsch (Physik, Technik, Sport, IT) und Frau Wolfer (Deutsch, Englisch, Biologie, Sport). Wir freuen uns, dass Frau Tonhäuser nach erfolgreich bestandenem Staatsexamen bei uns bleiben konnte.

In den Ruhestand verabschiedet haben wir Frau Kurz und Frau Lasslop. Frau Nahrendorf wurde als Konrektorin nach Bonlanden versetzt. Wir danken den Kolleginnen an dieser Stelle für die jahrzehntelange sehr gute und engagierte Arbeit.

Durch die Neuzugänge können wir in diesem Schuljahr erfreulicherweise die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler stärken. In den Stundenplänen Klassen 5 und 6 finden Sie dies unter dem Stichwort Lernband (LB). Themenfelder von AGs sind: Musik, Debatte, Wirtschaftsenglisch.

Um die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule noch einmal zu verbessern, haben wir neu einen Fragebogen für Eltern entwickelt. Wenn Sie sich nicht ausreichend informiert fühlen, geben Sie diesen Fragebogen Ihrem Kind mit in die Schule. Der Lehrer/Die Lehrerin beantwortet Ihre Fragen und gibt den Bogen wieder mit ins Elternhaus. Wir teilen diesen Bogen jedem Schüler/jeder Schülerin aus; Sie finden ihn auch auf unserer Homepage im Bereich Downloads

Die Ganztagesbetreuung können wir in diesem Schuljahr noch besser organisieren. Frau Lange ist für diese Thematik von der Stadt angestellt und hilft uns sehr bei dieser Aufgabe. Unsere Kooperationspartner VFL und Jugendfarm konnten wir behalten; neuer Kooperationspartner ist der CVJM.

Der Mensabetrieb läuft jetzt seit einem Jahr. Leider sind die Essenszahlen noch nicht befriedigend; für einen rentablen Betrieb bedarf es weiterer Kunden.

Wenn Sie das Online - Angebot von Apetito annehmen, bedenken Sie bitte, dass die Registrierung (www.restoyoung.com) einige Tage dauern kann. Wir haben in der letzten Woche ein Schreiben von Apetito an alle Schülerinnen und Schüler verteilt, in dem der Ablauf genauer erklärt wird.

Für Inhaber von Berechtigungskarten ist die Regelung so, dass Sie gegen Vorlage der Berechtigungskarte vom Rathaus einen Gutschein bekommen, um ein sogenanntes Ein-Euro-Essen zu erhalten. Wenden Sie sich bitte an Frau Kraus, Telefon: 94368. Der Gutschein wird von der Stadt direkt an Apetito geschickt. Wichtig ist, dass die Berechtigungskarte auch gültig ist.

Empfänger von ALG II: Bitte beim Jobcenter einen Antrag auf Bildung und Teilhabe stellen. Sie erhalten dann den Gutschein, den Sie selbst der Firma Apetito vorlegen. Empfänger von Wohngeld: Sie stellen bei der Stadt einen Antrag auf Bildung und Teilhabe; Frau Kaposta (94395). Der Essensgutschein wird von der Stadt direkt an Apetito geschickt.

Ständige Projekte, die in diesem Schuljahr weitergeführt werden, seien hier stichwortartig genannt:

  • Debattentraining „Jugend debattiert“
  • Streitschlichter
  • Zeitung in der Schule
  • „SchmitZ“ = Schule mit Zeitung
  • Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Nord
  • "Mein Weg in den Beruf“ ebenfalls in Kooperation mit dem Stadtjugendring.

Wie immer an dieser Stelle möchten wir uns bei den Kolleginnen und Kollegen für ihre Arbeit bedanken. Wir haben eine hervorragende Stimmung im Kollegium. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten in einer sehr positiven Art und Weise gemeinsam an ihrem Lehr- und Erziehungsauftrag. Als Schulleitung sind wir stolz auf unsere Lehrerschaft und überzeugt, dass Sie alle Ihre Kinder an eine gute Schule schicken. Das zeigen unter anderem auch die zum Teil hervorragenden Ergebnisse der Abschlussprüfung.

Bitte begleiten Sie uns auf unserem Weg und stärken Sie uns durch Ihre positive Mitarbeit den Rücken.

Sie tun das für Ihre Kinder!

Ihr Schulleitungsteam